aktualisiert am: 03.06.2017 Home   Kontakt



 
Beobachtungshinweise

Wir, die Lehrerinnen der Montessori-orientierten Klassen der Geschwister-Scholl-Grundschule freuen uns, dass Sie Interesse an unserer Arbeit haben. Wir bieten Ihnen durch die Hospitation in einer unserer Montessori-orientierten Klassen die Möglichkeit sich einen eigenen Eindruck von unserer pädagogischen Arbeit zu machen.
Falls Sie in einer der Montessori-orientierten Klassen hospitieren möchten und kein eigenes Kind an dieser Schule haben, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Schule bzw. an den Schulleiter, Herrn Heinrich, und vereinbaren einen passenden Termin.
Wollen Sie in der Klasse Ihres Kindes hospitieren, besprechen Sie bitte einen passenden Termin mit der Klassenlehrerin.
Wir möchten Ihnen mit den folgenden Punkten eine Art Hilfestellung zur Verfügung stellen, mit der Sie während Ihrer Hospitation wesentliche Erfahrungen in einer Montessori-orientierten Klasse machen können. Darüber hinaus haben wir beobachtet, dass sich die Schüler durch diese Verhaltensweise weniger von Besuchern ablenken lassen.
  • Wir möchten Sie bitten sich einen Platz im Raum zu suchen. Bitte bleiben Sie an dieser Stelle während des Unterrichtes sitzen, weil Sie ohnehin nicht alles im Klassenraum sehen und mitbekommen können.
  • Bitte helfen Sie den Kindern nicht, da Sie sonst auch ohne Sie auskommen müssen.
  • Bitte beobachten Sie einen Schüler genau.
  • Beobachten Sie bitte
    - wie lange ein Schüler an einer Aufgabe arbeitet.
    - mit welchem/n Material/ien sich der Schüler beschäftigt.
    - mit wem dieser Schüler arbeitet?
    - wo dieser Schüler arbeitet.
    - wie oft der Schüler mit dem Material arbeitet.
  • Versuchen Sie Einzelheiten zu entdecken und diese möglichst genau, ggf. auch schriftlich, festzuhalten. Schreiben Sie dabei nur Ihre Beobachtungen, nicht Ihre Vermutungen auf.
  • Im Anschluss an den Vormittag stehen die Lehrerinnen des Unterrichtes Ihnen gerne für Fragen bereit.

„Es könnte scheinen, dass zu beobachten sehr einfach ist und keiner Erklärung bedarf. Vielleicht denken sie, es genügt in einer Gruppe zu sein und zu beobachten, was dort geschieht. Aber zu beobachten ist nicht so einfach. Jede methodische Beobachtung erfordert Vorbereitung. Ziel dieser Vorbereitung ist, zu sehen, was die Kinder unabhängig von unserer Gegenwart tun. Der Beobachter muss absolut schweigsam und bewegungslos sein. Sie werden oft versucht sein, Ihre Bewunderung oder ihre Kritik zu zeigen. Es ist also eine wirkliche Übung bewusster Unbeweglichkeit nötig, die durch unseren Willen erzielt wird.“


Aus einem Vortrag von Maria Montessori